Patientensicherheit

Patientensicherheit

Mit unserem Qualitätsmanagement sichern wir durch inhaltliche und organisatorische Maßnahmen die Versorgungsqualität des Klinikums und entwickeln sie systematisch weiter.

Unser Qualitätsmanagement

Unser Qualitätsmanagement

Bei der Planung der medizinischen und therapeutischen Behandlungsleistungen steht die Zufriedenheit der Patienten im Fokus des Behandlungsablaufs. Das medizinische Versorgungskonzept, die ganzheitlich orientierte Versorgung und Betreuung der Patienten, orientiert sich an den neuesten medizinischen Erkenntnissen unter Beachtung des Wirtschaftlichkeitsprinzips.

Zu den Grundlagen des Qualitätsmanagements in der MEDICLIN und damit auch im MEDICLIN Müritz-Klinikum zählen:

  • Darlegung und Optimierung der dienstleistungsrelevanten Arbeitsabläufe
  • systematische Bewertung der Kernprozesse auf der Grundlage interner und externer Audits
  • jährliche Bewertung des Qualitätsmanagement-Systems
  • kontinuierliche unternehmensinterne Patientenbefragungen
  • MEDICLIN-internes Benchmarking u. a. im Bereich Patientenbewertungen
  • Teilnahme an externen Qualitätssicherungsprogrammen
  • Ermittlung und Bewertung der erzielten Behandlungsergebnisse

Neben der ständigen Aktualisierung erfolgt die Weiterentwicklung des krankenhausumfassenden Konzepts durch eine Anpassung an neue gesetzliche, aber auch strukturelle Veränderungen.

Qualitätszertifikate

Das MEDICLIN Müritz-Klinikum nimmt an der bundesweiten „Aktion Saubere Hände“ teil und wurde mit dem Zertifikat Bronze ausgezeichnet. Ziel der Kampagne ist es, hohe Standards in der Krankenhaushygiene umzusetzen. Die Händedesinfektion ist eine einfache und gleichzeitig die wirkungsvollste Maßnahme, um Infektionsketten zu unterbrechen und die Krankenhaushygiene zu verbessern. Nicht zuletzt soll das Bewusstsein dafür gestärkt werden, dass die regelmäßige Desinfektion der Hände Grundvoraussetzung dafür ist, Patienten vor Ansteckungen zu schützen.

Gesunde und motivierte Mitarbeiter sind die beste Voraussetzung, um die Qualität zu garantieren, die unsere Kunden, Kostenträger und Partner von uns erwarten. Das MEDICLIN Müritz-Klinikum ist an denStandorten Waren, Röbel und Neubrandenburg nach dem Qualitätsmanagementsystem ISO 9001:2015 zertifiziert.

Das Krankenhaus wird in regelmäßigen Abständen auditiert. Wir erfüllen die Anforderungen zur Behandlung von vonSchwerstverletzten nach den Kriterien des Weißbuches der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) (Lokales Traumazentrum).

Die hohe Qualität der chirurgischen Eingriffe bei Hernien sowie deren Nachversorgung in unserer Klinik für Chirurgie wurden von der Deutschen Herniengesellschaft (DHG) im August 2015 mit dem Siegel "Qualitätsgesicherte Hernienchirurgie" bestätigt und honoriert.

Unsere Klinik für Kinder-und Jugendmedizin wurde als „Zertifiziertes Diabeteszentrum DDG“ zertifiziert. In den Leitlinien von Fachgesellschaften wie der DDG sind wissenschaftlich fundiert die aktuellen Empfehlungen für die Behandlung von Diabetes in Klinik und Praxis festgehalten.

Hygiene

Im MEDICLIN Müritz-Klinikum nehmen wir die Hygiene sehr ernst. Die Sicherheit unserer Patienten, Besucher und Mitarbeiter ist oberstes Ziel unseres Handelns.

Wir tragen Sorge dafür, dass entsprechende Maßnahmen eingehalten werden, um eine Gefährdung von Patienten, Besuchern und Mitarbeitern durch Krankenhauskeime zu verhindern.

Screening bei Krankenhausaufnahme

Weltweit nehmen resistente Erreger zu. Im MEDICLIN Müritz-Klinikum untersuchen wir gezielt, ob bestimmte Erreger beim Patienten nachweisbar sind. Somit sind wir in der Lage, die bestmögliche Behandlung einzuleiten und eine Übertragung von Erregern zu vermeiden.

Hygieneschulungen

Schulungen zur Hygiene sorgen für eine konsequente Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten zur Vermeidung von Krankenhausinfektionen. Mehrfach im Jahr führen wir Fortbildungs- und Schulungsveranstaltungen zum Thema Krankenhaushygiene durch. Neu eingestelltes Personal schulen wir bei Beginn des Arbeitsverhältnisses und danach mindestens einmal jährlich in den Hygieneplänen zur Vermeidung von Krankenhausinfektionen.

Vergleichbarkeit mit anderen Kliniken

Im MEDICLIN Müritz-Klinikum erfassen wir nosokomiale Infektionen. Das sind Infektionen, die man sich während eines Krankenhausaufenthaltes zuziehen kann. Nicht alle Infektionen sind vermeidbar, weil viele Patienten schon Keime mitbringen und/oder viele unserer Patienten sehr krank sind.

Um uns mit anderen Krankenhäusern vergleichen zu können, nehmen wir zum Beispiel an ITS-KISS teil. KISS ist die Abkürzung für Krankenhaus-Infektions-Surveillance-System. Die Teilnahme am KISS ermöglicht uns durch einheitliche Kriterien zur Infektionserfassung eine Vergleichbarkeit mit anderen deutschen Kliniken. Dadurch erhalten wir ein Feedback über den Stand der Hygiene in unserem Haus.

Händehygiene

Da Keime meist über die Hände übertragen werden, ist die konsequent durchgeführte Händedesinfektion eine der wichtigsten Hygienemaßnahme im Krankenhaus. Damit die Händedesinfektion erfolgreich umgesetzt werden kann, sind die Stationen, Patientenzimmer und Behandlungseinheiten mit Desinfektionsmittelspendern ausgestattet. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter desinfizieren sich vor und nach dem Kontakt mit Ihnen die Hände. Regelmäßig finden Schulungen hierzu statt und die richtige Einreibemethode wird überprüft. Kontrolliert wird dies durch unsere Hygienefachkräfte.

Die hygienische Händedesinfektion ist die einfachste, sicherste und effizienteste Maßnahme, die Übertragung von Krankheitserregern zu verhindern. Die Hände des Personals können im Krankenhaus häufiger als woanders mit Krankheitserregern in Kontakt kommen. Deshalb stellen sie einen der Hauptübertragungswege für Erreger dar.

Die hygienische Händedesinfektion ist die einfachste, sicherste und preiswerteste Methode zur Verhütung von Infektionen im Krankenhaus. Das Bewusstsein für Hygiene wird jedoch durch die Politik viel zu wenig geschärft – nicht zuletzt aus Kostengründen. Hier ist Eigeninitiative gefragt, um Mitarbeiter immer wieder zu sensibilisieren – zum Schutz der ihnen anvertrauten Patienten, aber auch für ihre eigene Gesundheit. Das MEDICLIN Müritz-Klinikum geht mit gutem Beispiel voran und beteiligt sich schon seit 2008 aktiv an der „Aktion Saubere Hände“, bei der die sichere Händehygiene vor und nach dem Kontakt mit den Patienten im Mittelpunkt steht.

Durch die aktive Teilnahme an der „Aktion Saubere Hände“ besteht auch hier eine Vergleichbarkeit mit anderen Kliniken.

Wichtig ist es, die Hände zur richtigen Zeit zu desinfizieren. Eine gedankenlos durchgeführte Händedesinfektion birgt die Gefahr, dass die Hände nicht richtig desinfiziert sind. Unseren Mitarbeitern ist bewusst, dass die hygienische Händedesinfektion nicht nur die Gesundheit der Patienten, sondern auch ihre eigene und die ihrer Angehörigen schützt.

Patienten- und Besucherinformation

Sie können helfen, die Übertragung von Infektionen im Krankenhaus zu verhindern. Als Patient und Besucher übernehmen Sie dabei eine wichtige Rolle.

Multiresistente Erreger, wie MRSA, werden fast immer durch körperlichen Kontakt, vor allem über die Hände, übertragen. Nachfolgend möchten wir Sie mit der Händedesinfektion vertraut machen.

Die Händedesinfektion ist die wichtigste Maßnahme, die Übertragung von Krankheitserregern zu verhindern. Desinfizieren Sie regelmäßig Ihre Hände, z. B. beim Betreten oder Verlassen des Klinikums, des Zimmers, nach dem Husten, Niesen oder dem Toilettengang.

Und so geht's:

  • Drücken Sie mehrfach den Hebel des Desinfektionsmittelspenders, um das alkoholisches Händedesinfektionsmittel auf Ihre trockene Handinnenfläche zu geben.
  • Verreiben Sie das Mittel gründlich auf den Handinnenflächen, auf dem Handrücken, den Fingern und Fingerzwischenräumen bis die Hände trocken sind.
  • Die Hände müssen vollständig benetzt werden.

Wenn Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an das Stationspersonal oder an die Hygienefachkräfte.

Wir unterstützen Sie gern und danken für Ihre Mitarbeit.

Downloads

Qualitätssicherung

Die erfolgreiche Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung der Klinik wird durch einen interdisziplinären Ansatz erreicht. Dieser berücksichtigt nicht nur die Einzelanforderungen der verschiedenen medizinischen, therapeutischen und pflegerischen Berufsgruppen des Krankenhauses, sondern auch deren organisationsbezogenes Zusammenspiel. Oftmals liegt die beste Versorgung für den Patienten sowohl in der Kompetenz des einzelnen Arztes als auch in dessen Zusammenarbeit mit anderen Spezialisten. Das MEDICLIN Müritz-Klinikum steht in ständigem Kontakt mit Zulieferern, Einweisern und niedergelassenen Ärzten.

Das MEDICLIN Müritz-Klinikum nimmt kontinuierlich an den verpflichtenden externen Qualitätssicherungsmaßnahmen nach § 137 Abs.1 Satz 3 Nr. 1 SGB V teil. Eine Darstellung der BQS-Qualitätsindikatoren und ihrer Ergebnisse des Jahres 2015 bezogen auf diejenigen Leistungsbereiche, die vom Krankenhaus erbracht werden, sind im Qualitätsbericht 2015 aufgeführt. Über §137 SGB V hinaus ist auf Landesebene keine verpflichtende Qualitätssicherung gemäß § 112 SGB V vereinbart. Mit dem KTQ-Qualitätsbericht werden umfangreiche, durch die Fremdbewertung validierte Informationen über unser Krankenhaus in standardisierter Form veröffentlicht.

Wir freuen uns, dass wir mit diesen Qualitätsberichten allen Interessierten – in erster Linie den Patienten und ihren Angehörigen - einen umfassenden Überblick hinsichtlich unseres Leistungsspektrums, unserer Leistungsfähigkeit und unseres Qualitätsmanagements vermitteln können.

Ansprechpartner

Cathleen Kirschnick

Cathleen Kirschnick

Qualitätsmanagement

MEDICLIN Müritz-Klinikum