Dr. med. Karsten Heine

Dr. med. Karsten Heine

Kontakt aufnehmen

Dr. med. Karsten Heine

Chefarzt der Klinik für Urologie

Behandlungsschwerpunkte:

  • Gesamtes Spektrum der operativen Urologie inkl. urologische Krebserkrankungen.
  • Durchführung der operativen Eingriffe konventionell und minimal-invasiv endoskopisch/laparoskopisch.
  • Medikamentöse Tumortherapie urologischer Krebserkrankungen

MEDICLIN Müritz-Klinikum

Lebenslauf

Studium

  • 04/1996 - 03/1998

    präklinisches Studium Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

  • 03/1998

    Ärztliche Vorprüfung

  • 04/1998 - 03/2004

    klinisches Studium Christian-Albrechts-Universität Kiel

  • 06/2002

    III. Staatsexamen

Weiterbildung zum Facharzt

  • 09/2002 - 12/2003

    Arzt im Praktikum Allgemein-, Gefäß- und Viszeralchirurgie Klinikum Itzehoe

  • 01/2004 - 02/2004

    Arzt im Praktikum Urologische Klinik des Caritas Krankenhauses Bad Mergentheim

  • 01.03.2004

    Approbation

  • 05/2004

    Promotion

  • 03/2004 - 07/2007

    Weiterbildungsassistent Urologische Klinik des Caritas Krankenhauses Bad Mergentheim

  • 07/2007 - 03/2009

    Weiterbildungsassistent Urologische Klinik MEDICLIN Müritzklinikum Waren

Aktuell

  • Seit 04.03.2009

    Facharzt für Urologie

  • 03/2010 - 12/2012

    Funktionsoberarzt für operative Urologie im MEDICLIN Müritz Klinikum Waren

  • 01/2013 - 04/2019

    leitender Oberarzt der Urologischen Klinik des MEDICLIN Müritz Klinikums Waren

  • Seit 05/2019

    Chefarzt der Klinik für Urologie des MEDICLIN Müritz-Klinikums

Qualifikationen

Facharzt

Urologie

Zusatzbezeichnungen

DEGUM-Zertifikate über den Grund-, Aufbau- und Abschlusskurs Ultraschalldiagnostik des Abdomens und Urogenitalsystems
Transfusionsbeauftragter mit Nachweis über das Curriculum für Transfusionsverantwortliche und –beauftragte
Fach- und Sachkunde im Strahlenschutz auf dem Gebiet der Notfalldiagnostik und der Röntgendiagnostik des gesamten Harntraktes und der Geschlechtsorgane
Seit 01.07.2013 onkologisch ermächtigter Arzt zur medikamentösen Tumortherapie urologischer Krebserkrankungen
Zusatzbezeichnung „Medikamentöse Tumortherapie“

Weiterbildungsermächtigungen

FA Urologie (neue WBO)

Dauer: 24 Monate
gemeinsam mit Dr. med. Markus Rodat
Dauer: 12 Monate in niedergelassener Praxis
Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern

ZW Medikamentöse Tumortherapie (neue WBO)

Dauer: 6 Monate
Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern

Publikationen

Monografien und Zeitschriftenbeiträge:

  • K. Heine • J.M. Wolff, Urologische Klinik Bad Mergentheim, Bad Mergentheim, Die adjuvante Hormontherapie des Prostatakarzinoms nach lokaler Therapie im Kontext der evidenzbasierten Medizin, Urologe 2007 • 46:1534–1541, DOI 10.1007/s00120-007-1368-8, Online publiziert: 12. Juli 2007 © Springer Medizin Verlag 2007
  • K. Heine • J. M. Wolff, Urologische Klinik, Caritaskrankenhaus, Bad Mergentheim, Das Nachsorgeprinzip beim metastasierten Prostatakarzinom , Wenig Diagnostik, viel Support, Urologe 2005 • 44:1009–1017, DOI 10.1007/s00120-005-0885-6, Online publiziert: 11. August 2005 © Springer Medizin Verlag 2005
  • K.Heine, J.M. Wolff, Hormonrefraktäres Prostatakarzinom – medikamentöse Basistherapie, Onkologisch 2005 Jan:07-08
  • Wolff JM, Heine K, Die Maximale Androgenblockade beim fortgeschrittenen Prostatakarzinom, Urologe 2005;44(11)1346
  • D. C. Vergho • K. Heine • J. M. Wolff, Urologische Klinik, Bad Mergentheim, Stellenwert des prostataspezifischen Antigens (PSA) in der Primär- und Rezidivdiagnostik des Prostatakarzinoms, Pathologe 2005 • 26:473–478, DOI 10.1007/s00292-005-0789-7, Online publiziert: 8. Oktober 2005 © Springer Medizin Verlag 2005

Buchveröffentlichung

  • Wolff JM, Das hormonrefraktäre Prostatakarzinom, 2. Auflage unter Mitarbeit von Dr. med. K.Heine, Unimed Verlag 2005

Buchbeiträge

  • J.M.Wolff, C.Börgermann, P.Hammerer, K.Heine, Therapie des virginell metastasierten Prostatakarzinoms, In: Herbert Rübben:Uronkologie 4. Und, 5. Auflage, Springer Verlag
  • K. Heine, J.M. Wolff, Diätetische Chemoprävention des Prostatakarzinoms-Einfluss von Nahrungsfetten, In: Präventionskonzepte beim Prostatakarzinom, Axel Heidenreich (Autor), Johannes M. Wolff (Autor), Karsten Heine (Autor), Carsten H. Ohlmann, Unimed Verlag 2006
  • K. Heine, J.M. Wolff, Hormonelle Prävention des Prostatakarzinoms, Axel Heidenreich (Autor), Johannes M. Wolff (Autor), Karsten Heine (Autor), Carsten H. Ohlmann, Unimed Verlag 2006
  • J.M.Wolff, K.Heine, Die Therapie des metastasierten, hormonsensitiven Prostatakarzinoms, In: Jocham / Miller, Praxis der Urologie, Band II, Thieme Verlag
Mehr anzeigen

Fachgesellschaften

Mitgliedschaften

Deutsche Gesellschaft für Urologie
European Association of Urology

Mit Klick / Tap können Sie die interaktiven Kartenfunktionen nutzen. Dafür gelten die Datenschutzerklärungen von Google