Dr. med. Andreas Weltz

Dr. med. Andreas Weltz

Kontakt aufnehmen

Dr. med. Andreas Weltz

Leitender Oberarzt der Klinik für Innere Medizin I

Behandlungsschwerpunkte:

  • Diagnostik und Therapie aller gastroenterologischen Erkrankungen, die im Patientengut einer Klinik der Grund und Regelversorgung vorkommen.
  • Diagnostisches Leistungsspektrum / interventionelle Therapie: Ösophago-Gastro-Duodenoskopie einschließlich Blutstillungsverfahren (Adrenalininjektion, Fibrinklebung, Clipping, Gummibandligatur, Histoacrylinjektion, Argonplasmakoagulation), Polypektomie, Mucosektomie, Ballondilatation und Stenting von Stenosen des oberen GIT, Therapie der Achalasie mittels pneumatischer Dilatation, PEG-Anlage nach der Fadendurchzugs- und Direktpunktionsmethode, endoskopische Therapie des Zenker‘schen Divertikels
  • Ileokoloskopie einschließlich der oben genannten Verfahren der Blutstillung, der Gewebedestruktion und -entfernung, Chromoendoskopie, Ballondilatation und Stenting von Stenosen des unteren GIT, intraoperative Koloskopie (Rendezvous-Verfahren)
  • ERCP einschließlich Papillotomie, Blutstillung (s.o.), Steinextraktion, mechanische Lithotripsie, Ballondilatation und Bougierung von Stenosen der Gallenwege, Stenting (Plastik- und Metallstents), ERCP bei Patienten mit Z. n. B II Magenresektion
  • Ultraschalldiagnostik einschließlich Dopplersonografie der abdominelle und retroperitonealen Gefäße und Kontrastmittelsonografie
  • Ultraschallgestützte Herdpunktionen, Leber(blind)punktionen
  • Endosonografie einschließlich EUS-FNA, Kontrastmitteleinsatz sowie interner Zystendrainage
  • Regelmäßige gastroenterologisch-onkologische Konferenzen (Tumor Board)

MEDICLIN Müritz-Klinikum

Lebenslauf

Studium

  • 1983 - 1988

    Medizinstudium an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

  • 1988

    Staatsexamen, Approbation und Verleihung des akademischen Grades Diplom-Mediziner

  • 1988 - 1989

    Praktisches Jahr (Pflichtassistenz) im Klinikum Bernburg auf den Abteilungen Chirurgie, Innere Medizin und Pädiatrie sowie diagnostische und therapeutische Radiologie am Radiologischen Institut der Martin-Luther-Universität Halle/Wittenberg

Klinischer/Wissenschaftlicher Werdegang

  • 1989

    Beginn der Facharztausbildung Innere Medizin im Klinikum Bernburg

  • 1996

    Facharztanerkennung für Innere Medizin

  • 1996 - 2000

    fachärztliche Betreuung einer gastroenterologischen Station im Klinikum Bernburg

  • 2000 - 2005

    Oberarzt der Klinik für Innere Medizin MEDICLIN Müritz-Klinikum, Waren. Leiter der Abteilung für gastroenterologische Endoskopie und Sonografie

  • 2002

    Promotion A zum Thema – Die Auswirkungen des CO2-Pneumoperitoneums bei der laparoskopischen Cholezystektomie auf Herz-, Kreislauf-, und Lungenfunktion

  • Seit 2005

    Leitender Oberarzt der Klinik für Innere Medizin MEDICLIN Müritz-Klinikum, Waren

  • 2007

    Erwerb der Teilgebietsbezeichnung Gastroenterologie

Qualifikationen

Facharzt

Innere Medizin

Zusatzbezeichnungen

Gastroenterologie
Abdominelle und Schilddrüsensonografie
Röntgendiagnostik
Hospitationsleiter in der Ultraschallausbildung für Schilddrüse, Abdomen und Retroperitoneum
Ärztekammer Mecklenburg Vorpommern

Weiterbildungsermächtigungen

FA Innere Medizin und Gastroenterologie (neue WBO)

Dauer: 30 Monate
Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern

Basisweiterbildung Innere Medizin (neue WBO)

Dauer: 36 Monate
Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern

Fachgesellschaften

Mitgliedschaften

Berufsverband Deutscher Internisten
Gesellschaft der Internisten Mecklenburg-Vorpommerns
Verband der leitenden Krankenhausärzte
Mitglied und Ultraschallausbilder der Stufe 1 in der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM)
Deutsche Gesellschaft für Endoskopie und Bildgebende Verfahren (DGE-BV)

Mit Klick / Tap können Sie die interaktiven Kartenfunktionen nutzen. Dafür gelten die Datenschutzerklärungen von Google