Schulung
Klinikfinder
Diabetescamp Gruppe 2013
Drucken Drucken Artikel versenden Artikel versenden

Diabetescamp für Kinder und Jugendliche

Das Diabetesteam des MediClin Müritz-Klinikums führt jeden Sommer für Kinder und Jugendliche ein Diabetes-Schulungscamp an der Mecklenburgischen Seenplatte durch. Das Angebot richtet sich ausschließlich an Kinder und Jugendliche, die an Diabetes Mellitus Typ 1 erkrankt sind und im Alter von 6 bis 18 Jahren sind. 

Das Diabetescamp für Kinder und Jugendliche 2017 findet in der ersten Ferienwoche vom 24. bis zum 28. Juli 2017 in Waren statt. Nähere Informationen zur Teilnahmemöglichkeit erhalten Sie bei der Chefärztin Frau Dr. Kintzel.

Detaillierte Informationen zum Inhalt können Sie dem Flyer entnehmen. Hier klicken.

In der Jugendherberge in Waren (Müritz) verbringen sie gemeinsam mit anderen betroffenen Kindern und Jugendlichen fünf Tage in einem
altersgerechten sowie alltagsnahen Umfeld und werden in dieser Zeit von einem spezialisierten Diabetesteam betreut und geschult. Das Ziel ist es, einen routinierten Umgang mit der Stoffwechselerkrankung Diabetes mellitus Typ 1 zu erlernen.

Das Diabtescamp für Kinder und Jugendliche wird durch Spendengelder finanziert, darin enthalten sind Kost und Logis sowie die Schulungen inklusive der Materialien. Alle Personalkosten übernimmt das MediClin Müritz-Klinikum, sodass für die Familien der Kinder und Jugendlichen, bis auf 50 Euro Eigenanteil, keine Kosten entstehen.

Das Diabetesteam besteht aus

  • Ärztinnen und Ärzten
  • Diabetesberaterinnen
  • Psychologinnen
  • Kinder-Krankenschwestern

Ziele der Schulungswoche

  • eigenverantwortliches Diabetesmanagement
  • Akzeptanz der Erkrankung

Therapie

Nach Anamnese und Eingangsdiagnostik werden Therapieziele erarbeitet und formuliert. Diese Aufgabe obliegt dem gesamten Diabetesteam mit Einschluss der Eltern. Die Therapie hat folgende Hauptpunkte:

  • Insulintherapie
  • Ernährung
  • Sport bei Diabetes
  • Korrekturempfehlung

Kriterien für eine Schulungsbedürftigkeit

  • Diabetes mellitus Typ1
  • Diabetes mellitus Typ1 mit bereits eingetretener oder drohender psychosozialer Beeinträchtigung
  • Erstmanifestation eines Diabetes mellitus Typ1 nach stationärer Primärtherapie und ambulanter nicht hinreichender Kompensation
  • Fehlende Akzeptanz und ungesund wirksames Diabetesmanagement


Individuelle Therapieziele stehen im Vordergrund
 

  • Erreichen möglichst normoglykämischer Stoffwechsellage
  • Erlangen maximaler Selbständigkeit im Diabetesmanagement (in Abhängigkeit vom Alter)
  • Steigerung der Lebensqualität durch Verbesserung des Gesundheitszustandes und der körperlichen Belastbarkeit (Stoffwechseleinstellung, Freizeitverhalten, insbesondere Sport)
  • Erfahrungsaustausch mit Mitbetroffenen
  • Minimierung der Folgen der Krankheit für das Kind / den Jugendlichen, der Familie und der Gesellschaft


Schulungen und Therapien während der Schulungswoche

  • Überprüfung der gegenwärtigen Stoffwechselsituation (u.a. nächtliche Blutzuckerkontrolle, Glukosemonitoring)
  • Identifikation möglicher Einflussgrößen (somatisch oder psychosozial), die Auswirkungen auf den Stoffwechselverlauf haben könnten
  • Festlegung der individuellen Therapieziele für die Ferienschulung und für das folgende Jahr
  • Altersgemäße Diabetesschulung
  • Erstellung eines individuellen Therapieplans
  • Aufbau sozialer Kompetenz und Selbstbewusstsein
  • Training des Erlernten unter Alltagsbedingungen
  • Aufarbeitung von möglichen psychosozialen Problemen in Gruppensitzungen oder im Einzelkontakt
  • Jugendspezifische Themen wie Verhütung, Drogen und Alkohol
Ihr Ansprechpartner
Dr. med. Kathrin Hake

Dr. med. Kathrin Hake

Chefärztin für Kinder- und Jugendmedizin

Tel. +49 3991 77 27 01

Zum Kontakt

Video Diabetescamp
Qualitätssiegel
Qualitätsgütesiegel